Respektvoll und wertschätzend mit Kindern kommunizieren

Respektvoll und wertschätzend mit Kindern kommunizieren

Respektvoll und wertschätzend mit Kindern kommunizieren

Immer mehr Eltern heutzutage fühlen sich mit der Erziehung der eigenen Kinder nicht wirklich wohl und so manche sind überfordert. Sie lieben ihre Kinder, nehmen es sich fest vor, es anders zu machen, als die eigenen Eltern. Die eigenen Vorstellungen und Erwartungen an sich selbst und das Kind führen oft dazu, dass die Beziehung zwischen Eltern und Kind von Anspannung, Nervosität und Erschöpfung geprägt wird. Das Zusammenleben wird zunehmend als belastend und nicht als bereichernd empfunden. Spätestens nach der (für alle Beteiligten) meist schmerzhaften Erprobung so einiger Ratschläge aus Ratgebern, wie denn beispielsweise das eigene Kind lernt ein- und durchzuschlafen, wissen viele Eltern einfach nicht mehr weiter. Die Alternative zur altbekannten Erziehung fehlt.

Doch es gibt sie! Es gibt Wege zur Beziehung statt Erziehung. Wertschätzende Kommunikation – oder auch Gewaltfreie Kommunikation nach Marshal B. Rosenberg – und insbesondere die innere Haltung dahinter sind entscheidende Werkzeuge, die die Eltern nutzen können, um mit ihren Kindern in Beziehung treten können.

GFK-Netzwerk Niederrhein